Salmos 8

1 (Dem Vorsänger, auf der Gittith. Ein Psalm von David.) Jehova, unser Herr, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde, der du deine Majestät gestellt hast über die Himmel! (And. üb.: mit deiner Majestät die Himmel angetan hast)

2 Aus dem Munde der Kinder und Säuglinge hast du Macht (And.: Lob) gegründet um deiner Bedränger willen, um zum Schweigen zu bringen den Feind und den Rachgierigen.

3 Wenn ich anschaue deinen Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:

4 Was ist der Mensch, daß du sein gedenkst, und des Menschen Sohn, daß du auf ihn achthast? (O. dich fürsorglich seiner annimmst)

5 Denn ein wenig (O. eine kleine Zeit) hast du ihn unter die Engel (Hebr. Elohim) erniedrigt; (Eig. geringer gemacht als) und mit Herrlichkeit und Pracht hast du ihn gekrönt.

6 Du hast ihn zum Herrscher gemacht über die Werke deiner Hände; alles hast du unter seine Füße gestellt:

7 Schafe und Rinder allesamt und auch die Tiere des Feldes,

8 das Gevögel des Himmels und die Fische des Meeres, was die Pfade der Meere durchwandert.

9 Jehova, unser Herr, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde!

Publicidade

Capítulos

Bíblias

Publicidade