Dívidas

Der Reiche herrscht über die Armen, und wer borgt, ist ein Knecht dessen, der ihm leiht.

Provérbios 22:7

Denn Jahwe, dein Gott, hat dir den Segen verliehen, wie er dir verheißen hat, so daß du vielen Völkern leihen wirst, selber aber nicht zu entlehnen brauchst, und daß du über viele Völker herrschen wirst; über dich aber soll keines herrschen.

Deuteronômio 15:6

Weigere dich nicht, dem Bedürftigen Gutes zu thun, wenn es in deiner Hände Macht steht, es zu thun.

Provérbios 3:27

Der Gottlose borgt und bezahlt nicht, aber der Fromme ist mildthätig und giebt.

Salmos 37:21

Erhastetes Vermögen mindert sich, wer aber händeweis sammelt, der vermehrt.

Provérbios 13:11