42

1 Und Hiob antwortete Jehova und sprach:

2 Ich weiß, daß du Alles kannst, und kein Unternehmen dir verwehrt ist.

3 Wer ist es, der den Rathschluß verdunkelt mit Unverstand? Fürwahr! ich sprach, was ich nicht verstand; zu hoch war es für mich, das ich nicht Faßte.

4 Höre doch, und ich will reden; ich will dich fragen, und belehre du mich!

5 Hat mein horchend Ohr dich gehört; so hat jetzt dein Auge mich gesehen;

6 darum verwerf' ich mich, und bereue auf Staub und Asche.

7 Und es geschah, nachdem Jehova geredet hatte diese Reden zu Hiob, da sprach Jehova zu Eliphas, dem Themathiten: Entbrannt ist mein Zorn wider dich und wider deine beiden Freunde; denn ihr redetet nicht so richtig vor mir, wie mein Knecht Hiob.

8 Und nun, nehmet euch sieben Stiere und sieben Widder, und gehet zu meinem Knechte Hiob, und opfert Brandopfer für euch; und Hiob, mein Knecht, bete für euch; denn auf ihn will ich Rücksicht nehmen, und nicht mit euch verfahren nach eurer Thorheit; denn ihr redetet nicht so richtig vor mir, wie mein Knecht Hiob.

9 Da gingen Eliphas, der Themathite, und Bildad, der Suchite, Zophar, der Naamathite, und thaten, wie Jehova zu ihnen gesagt hatte; und Jehova nahm Rücksicht auf Hiob.

10 Und Jehova wandte das Gefängniß Hiobs, da er gebeten für seinen Freund. Und Jehova vermehrte Alles, was Hiob hatte, um das Doppelte.

11 Da kamen zu ihm alle seine Brüder, und alle seine Schwestern, und alle seine früheren Bekannten, und aßen mit ihm ein Mahl in seinem Hause; und bezeigten ihm ihr Beileid; und trösteten ihn über all das Uebel, das Jehova über ihn hatte kommen lassen; und sie gaben ihm ein Jeder eine Kesita, und ein Jeder einen goldenen Ring.

12 Und Jehova segnete den spätern Zustand Hiobs mehr als den frühern; und er bekam vierzehn tausend Schafe, sechs tausend Kameele, und tausend Paar Rinder, und tausend Eselinnen.

13 Auch bekam er sieben Söhne und drei Töchter.

14 Und er nannte den Namen der ersten: Jemima, und den Namen der zweiten: Kezia, und den Namen der dritten: Keren-Happuch.

15 Und es wurden keine Weiber gefunden so schön, als die Töchter Hiobs im ganzen Lande; und es gab ihnen ihr Vater Erbbesitzthum mitten unter ihren Brüdern.

16 Und es lebte Hiob nach diesem hundert und vierzig Jahre; und sah seine Söhne, und Kinder seiner Söhne, vier Geschlechter.

17 Und Hiob starb alt und lebenssatt.