Compreensão

Jesus pflanzte sich mit den zwölf Freunden in die Sitzecke. „Wer von euch ganz weit vorne sein will, der sollte sich ganz hinten anstellen und den anderen dienen.“

Marcos 9:35

Ein paar Sachen existieren für uns einfach nicht mehr: zum Beispiel der Unterschied zwischen Jude und Nichtjude, zwischen Arbeiter und Unternehmer oder zwischen Mann und Frau. Wir sind jetzt alle eins, weil wir zu Jesus Christus gehören.

Und alle, die zu Jesus gehören, gehören auch zur Familie vom Abraham und sind damit sozusagen Erben. So ist das einfach.

Gálatas 3:28,29

Jesus schaute sie ruhig an und meinte: „Für Menschen ist das eh nicht drin, aber Gott kriegt das schon hin!“

Mateus 19:26

Natürlich bin ich auch nur ein Mensch, aber es geht mir null darum, hier nur mein Ding durchziehen zu wollen!

2 Coríntios 10:3

Scannt alles, löscht den Schrott und behaltet nur die guten Sachen.

Um linke und böse Dinge macht einen Riesenbogen.

1 Tessalonicenses 5:21,22

Darum lassen wir uns von den Sachen, die gerade ätzend laufen, nicht runterziehen. Wir sehen lieber nach vorne auf das, was vor uns liegt, auch wenn das noch weit entfernt scheint! Denn die ganzen Probleme werden bald vorbei sein, unsere Freude wird aber ewig anhalten.

2 Coríntios 4:18

„Ich sag Ihnen jetzt mal was“, meinte Jesus, „wenn jemand nicht noch mal ganz neu geboren wird, bekommt er kein Ticket für das neue Reich, in dem Gott das Sagen hat.“

João 3:3

Wie cool ist Gott doch unterwegs! Wie gigantisch groß sind seine Möglichkeiten! Wie rätselhaft seine Entscheidungen! Es ist unmöglich, wirklich voll zu checken, warum er bestimmte Sachen einfach tut.

Romanos 11:33

Ich wünsche euch, dass ihr immer mehr begreift, wie sehr Gott euch liebt, auch wenn ihr es gar nicht verdient hättet. Das kommt durch unseren Retter Jesus Christus. Er soll der große Held sein, für immer! Genau, so passt es [Amen]! Euer Petrus

2 Pedro 3:18

Ich sag dann Gott, er soll euch helfen den Überblick zu behalten, damit ihr ihn immer besser kennen lernt und er euch zeigt, was er von euch will.

Efésios 1:17

Gott selbst kann durch das Böse nicht auf Probe gestellt werden, und niemand, der auf die Probe gestellt wird, darf behaupten: Das war Gott. Gott stellt nämlich niemanden auf die Probe, er verführt niemanden dazu, etwas Böses zu tun. Das geht gar nicht.

Tiago 1:13