Tito 2

1 Du aber rede, was entspricht der gesund seienden Lehre!

2 älteren Männer, nüchtern zu sein, ehrbar, besonnen gesund seiend im Glauben, in der Liebe, in der Geduld!

3 Älteren Frauen ebenso, in Haltung dem Heiligen geziemend, nicht verleumderisch, nicht vielem Wein versklavt, Gutes lehrend,

4 damit sie lehren die jungen, den Mann liebend zu sein, kinderliebend,

5 besonnen, rein, gute Hausfrauen, sich unterordnend den eigenen Männern, damit nicht das Wort Gottes gelästert wird!

6 Die jüngeren Männer ebenso ermahne, zuchtvoll zu sein

7 in allen, dich darbietend als Vorbild guter Werke, in der Lehre Unverdorbenheit, Würde,

8 Rede gesunde, unanfechtbare, damit der von entgegengesetzten beschämt wird, nichts habend zu sagen über uns Schlechtes!

9 Sklaven, eigenen Herren sich unterzuordnen in allen, wohlgefällig zu sein, nicht widersprechend,

10 nicht auf die Seite schaffend, sondern alle Treue zeigend gute, damit die Lehre unseres Retters, Gottes, sie schmücken in allen!

11 Denn erschienen ist die Gnade Gottes, heilbringend allen Menschen,

12 erziehend uns, damit, verleugnet habend die Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden, besonnen und gerecht und gottesfürchtig wir leben in der jetzigen Welt,

13 erwartend die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus,

14 der gegeben hat sich für uns, damit er erlöse uns von aller Gesetzlosigkeit und reinige für sich selbst ein auserlesenes Volk, eifrig bedachtes auf gute Werke.

15 Dieses rede und mahne und weise zurecht mit allem Nachdruck! Niemand dich verachte!