Estudar a Bíblia

Diese aber waren anständiger als die in Thessalonike, sie nahmen das Wort mit aller Bereitwilligkeit auf, und forschten alle Tage in den Schriften, ob es sich so verhalte.

Atos 17:11

Denn am ersten Tage des ersten Monats ordnete er den Aufbruch von Babel an und am ersten Tage des fünften Monats gelangte er nach Jerusalem, da die Hand seines Gottes gnädig über ihm waltete.

Denn Esra hatte seinen Sinn darauf gerichtet, im Gesetze Jahwes zu forschen und es zu erfüllen und in Israel Satzung und Recht zu lehren.

Esdras 7:9,10

15 und wie du von Kind an die heilige Wissenschaft kennst, die dich klug machen kann, zum Heile durch den Glauben an Christus Jesus.

16 Jede Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Ueberweisung und Zurechtweisung und zur Zucht in der Gerechtigkeit,

17 damit der Mensch Gottes sei richtig und hergerichtet zu jedem guten Werk.

2 Timóteo 3:15-17

5 Und du sollst Jahwe, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit aller deiner Kraft.

6 Diese Worte, die ich dir heute vorlege, sollen dir im Herzen bleiben;

7 auch sollst du sie deinen Kindern einschärfen und von ihnen reden, wenn du in deinem Hause weilst oder dich auf Reisen befindest, wenn du dich niederlegst und wieder aufstehst.

8 Du sollst sie als ein Denkzeichen auf deine Hand binden und als Stirnbänder zwischen den Augen haben

9 und sollst sie auf die Pfosten deines Hauses und an deine Thore schreiben.

Deuteronômio 6:5-9

Bis ich komme, fahre fort mit Vorlesen, Ermahnen, Lehren.

1 Timóteo 4:13

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht für meinen Pfad.

Salmos 119:105

Beständig sollst du dieses Gesetzbuch im Munde führen und ihm nachsinnen Tag und Nacht, damit du darauf bedacht seist, alles zu halten, was darin aufgezeichnet ist; dann wirst du deine Unternehmungen glücklich vollführen und weislich handeln.

Josué 1:8

Trachte dich vor Gott zu bewähren, als Arbeiter der keine Scheu kennt, und der das Wort der Wahrheit in seiner Schärfe braucht.

2 Timóteo 2:15

1 Sprüche Salomos, des Sohnes Davids, des Königs von Israel,

2 daß man Weisheit und Zucht begreife, Verständnis gewinne verständiger Reden,

3 daß man Zucht annehme, welche klug macht, Gerechtigkeit und Sinn für das Rechte und Geradheit,

4 daß den Unerfahrenen Gescheidheit zu teil werde, dem Jüngling Erkenntnis und Umsicht, -

5 durch Hören mehrt der Weise sein Wissen, und gewinnt, wer verständig ist, den rechten Weg -

6 daß man Rede in Sprüchen und Bildern verstehe, die Worte von Weisen und ihre Rätsel.

Provérbios 1:1-6

Ich will dich mit redlichem Herzen preisen, wenn ich deine gerechten Ordnungen erlerne.

Salmos 119:7

Sagte Jesus zu ihnen: seid ihr nicht deshalb im Irrtum, weil ihr die Schriften nicht verstehet noch die Macht Gottes?

Marcos 12:24

Ihr nun, Geliebte, nehmet euch, da ihr es vorauswisset, in acht, daß ihr euch nicht durch den Irrtum der Zuchtlosen mit fortreißen lasset, und euren festen Halt verlieret.

Wachset dagegen in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Sein ist die Herrlichkeit jetzt und am Tage der Ewigkeit.

2 Pedro 3:17,18

Mein Sohn, vergiß meine Weisung nicht, und dein Herz bewahre meine Gebote!

Denn langes Leben und glückliche Jahre und Wohlfahrt werden sie dir in Fülle geben;

Provérbios 3:1,2

Mein Volk fällt der Vernichtung anheim, weil es keine Erkenntnis hat. Weil ihr Priester die Erkenntnis verworfen habt, so will ich euch verwerfen, daß ihr nicht mehr meine Priester sein sollt; und da ihr euch die Weisung eures Gottes aus dem Sinne geschlagen habt, will auch ich mir eure Kinder aus dem Sinne schlagen.

Oséias 4:6

97 Wie liebe ich dein Gesetz! Allezeit ist es mein Sinnen.

98 Dein Gebot macht mich weiser, als es meine Feinde sind, denn es ist für immer mein.

99 Ich bin klüger als alle, die mich gelehrt haben, denn deine Zeugnisse sind mein Sinnen.

Salmos 119:97-99

9 Wodurch kann ein Jüngling seinen Pfad rein erhalten? Indem er deine Satzungen beobachtet gemäß deinem Worte.

10 Von ganzem Herzen suche ich dich: laß mich nicht abirren von deinen Geboten!

11 In meinem Herzen berge ich dein Wort, damit ich mich nicht an dir versündige.

12 Gepriesen seist du, Jahwe; lehre mich deine Satzungen!

13 Mit meinen Lippen verkünde ich alle Ordnungen deines Mundes.

14 An dem Wege, den deine Zeugnisse gebieten, freue ich mich wie über irgend welchen Reichtum.

15 Über deine Befehle will ich sinnen und deine Pfade betrachten.

16 An deinen Satzungen will ich mich ergötzen, dein Wort nicht vergessen.

Salmos 119:9-16

das Heil, über welches die Propheten suchten und forschten, die über die euch treffende Gnade geweissagt haben,

forschend nämlich, auf welche oder was für eine Zeit der Geist Christus', der in ihnen war, vorauszeugend die auf Christus gehenden Leiden und die darauf folgenden Herrlichkeiten anzeigte -

1 Pedro 1:10,11

Zur Lehre und zur Offenbarung! Wenn nicht also sprechen die, denen keine Morgenröte aufgeht,

Isaías 8:20

Denn was einst geschrieben ward, ist zu unserer Belehrung geschrieben, damit wir durch die Beständigkeit und den Trost der Schrift die Hoffnung haben.

Romanos 15:4

18 Wenn er nun den königlichen Thron eingenommen hat, soll er sich eine Abschrift dieses Gesetzes, das er sich dazu von den levitischen Priestern geben lassen muß, in ein Buch schreiben.

19 Und er soll es immer zur Hand haben und sein Leben lang darin lesen, auf daß er Jahwe, seinen Gott, fürchten lerne und auf die Ausführung aller Aussprüche dieses Gesetzes und dieser Satzungen acht habe,

20 daß er sich nicht hochmütig über seine Volksgenossen erhebe und von den Geboten weder zur Rechten noch zur Linken abweiche, damit er und seine Söhne eine lange Reihe von Jahren inmitten Israels die Herrschaft führen.

Deuteronômio 17:18-20

Ihr forschet in den Schriften, da ihr glaubet in denselben ewiges Leben zu haben, und sie sind es, die von mir zeugen;

João 5:39

Denn eine Leuchte ist das Gebot und die Weisung ein Licht, und ein Weg zum Leben sind die Rügen der Zucht,

Provérbios 6:23

Halte fest an der Zucht, laß nicht los! Bewahre sie, denn sie ist dein Leben.

Provérbios 4:13