Apocalipse 17

1 VND es kam einer von den sieben EngelnHie zeiget er die Römische Kirche in jrer gestalt vnd wesen / die verdampt sol werden. / die die sieben Schalen hatten / redet mit mir / vnd sprach zu mir / Kum / Jch wil dir zeigen das Vrteil der grossen Huren / die da auff vielen Wassern sitzt /

2 Mit welcher gehuret haben die Könige auff Erden / vnd die da wonen auff Erden truncken worden sind / von dem Wein jrer Hurerey.

3 Vnd er bracht mich im Geist in die wüsten. Vnd ich sahe das Weib sitzen auff einem rosinfarben Thier / das war vol Namen der lesterung / vnd hatte zehen Hörner.

4 Vnd das Weib war bekleidet mit Scharlacken vnd Rosinfarb / vnd vbergüldet mit Gold vnd Edelsteinen vnd Perlen / vnd hatte einen gülden Becher in der Hand / vol Grewels vnd vnsauberkeit jrer Hurerey.

5 Vnd an jrer Stirn geschrieben den Namen / Das GeheimnisDas ist / die geistliche grosse Babylon etc. / Die grosse Babylon / die Mutter der hurerey vnd aller grewel auff Erden.

6 Vnd ich sahe das Weib truncken von dem Blut der Heiligen / vnd von dem blut der zeugen Jhesu. Vnd ich verwundert mich seer / da ich sie sahe.

7 VND der Engel sprach zu mir / Warumb verwunderstu dich? Jch wil dir sagen das Geheimnis von dem Weibe / vnd von dem Thier das sie tregt / vnd hat sieben Heubter / vnd zehen Hörner.

8 Das Thier / das du gesehen hast / ist gewesen / vnd ist nicht / vnd wird wider komen aus dem Abgrund / vnd wird faren ins Verdamnis / Vnd werden sich verwundern / die auff Erden wonen / der namen nicht geschrieben stehen in dem buch des Lebens von anfang der Welt / wenn sie sehen das Thier / das es gewesen ist / vnd nicht ist / wiewol es doch istDas Römisch Reich ist / vnd ist doch nicht / Denn es ist nicht das gantze / sondern ist nach seinem Fall durch den Bapst wider auffbracht. .

9 Vnd hie ist der sinn / da Weisheit zugehöret. Sup. 12. Dje sieben Heubter sind sieben Berge / auff welchen das Weib sitzet / vnd sind sieben Könige.

10 FünffFünffte / gegen Morgen in Griechenland. sind gefallen / vnd einerDas ist / Deudschland. ist / vnd der ander ist noch nicht komen / Vnd wenn er kompt / mus er eine kleine zeitDas ist itzt Hispania. bleiben.

11 Vnd das Thier / das gewesen istRoma oder Welschland. / vnd nicht ist / das ist der achte / vnd ist von den sieben / vnd feret in das verdamnis.

12 Vnd die zehen Hörner / die du gesehen hast das sind zehen KönigeDas sind die andern Könige / Als Hungern / Behem / Poln / Franckreich. / die das Reich noch nicht empfangen haben / Aber wie Könige werden sie eine zeit macht empfahen mit dem Thier.

13 Diese haben eine meinung / vnd werden jre krafft vnd macht geben dem Thier.

14 Diese werden streiten mit dem Lamb / Vnd das Lamb wird sie vberwinden / Denn es ist der HErr aller Herrn / vnd der König aller Könige / vnd mit jm die Beruffene vnd Ausserweleten vnd gleubigen.

15 VND er sprach zu mir / Die Wasser / die du gesehen hast / da die Hure sitzt / sind Völcker vnd Scharen / vnd Heiden / vnd Sprachen.

16 Vnd die zehen Hörner / die du gesehen hast / auff dem Thier / die werden die Hure hassen / vnd werden sie wüst machenSie halten an dem Bapst / vnd schützen jn / Aber sie reuffen jn wol / das er mus blos werden / vnd die Güter verlieren / Defensores Pape / Deuoratores eius. / vnd blos / vnd werden jr Fleisch essen / vnd werden sie mit Fewr verbrennen.

17 Denn Gott hats jnen gegeben in jr hertz / zu thun seine meinung / vnd zu thun einerley meinung / vnd zu geben jr Reich dem Thier / bis das vollendet werden die wort Gottes.

18 Vnd das Weib / das du gesehen hast / ist die grosse Stad / die das Reich hat vber die Könige auff Erden.