1 Tessalonicenses 3

1 DArumb haben wirs nicht weiter wollen / vertragen / vnd haben vns lassen wolgefallen / das wir zu Athene alleine gelassen würden /

2 Vnd haben Timotheum gesand / vnsern bruder vnd diener Gottes / vnd vnsern gehülffen im Euangelio Christi / euch zu stercken vnd zu ermanen in ewrem glauben /

3 Das nicht jemand weich würde in diesen trübsaln. Denn jr wisset / das wir da zu gesetztDas ist / Es wil nicht anders sein.sind /

4 Vnd da wir bey euch waren / sagten wirs euch zuuor / Wir würden trübsaln haben müssen / wie denn auch geschehen ist / vnd jr wisset.

5 Darumb ichs auch nicht lenger vertragen / hab ich ausgesand / das ich erfüre ewren glauben / Auff das nicht euch vieleicht versucht hette der Versucher / vnd vnser erbeit vergeblich würde. Act. 17.

6 NV aber / so Timotheus zu vns von euch komen ist / vnd vns verkündiget hat ewren glauben vnd liebe / vnd das jr vnser gedencket allezeit zum besten / vnd verlanget nach vns zu sehen / wie denn auch vns nach euch.

7 Da sind wir / lieben Brüder / getröstet worden an euch / in allem vnsern trübsal vnd not / durch ewren glauben.

8 Denn nu sind wir lebendig / dieweil jr stehet in dem HErrn.

9 Denn was fur einen Danck können wir Gott vergelten vmb euch / fur alle diese freude / die wir haben von euch fur vnserm Gott?

10 Wir bitten tag vnd nacht fast seer / das wir sehen mügen ewer angesichte / vnd erstatten / so etwas mangelt an ewrem glauben.

11 ER aber / Gott vnser Vater / vnd vnser HErr Jhesus Christus / schicke vnsern weg zu euch.

12 Euch aber vermehre der HErr vnd lasse die liebe völlig werden vnternander / vnd gegen jederman (wie denn auch wir sind gegen euch)

13 das ewre hertzen gesterckt vnd vnstrefflich seien / in der heiligkeit fur Gott vnd vnsern Vater / auff die zukunfft vnsers HErrn Jhesu Christi sampt allen seinen Heiligen.