Denn gleich wie der Leib on Geist tod ist / also auch der glaube on werck ist tod. Gen. 22; Gen. 13; Josu. 2; Ebre. 11.

Tiago 2:26

Vnd wisset / das ewer Glaube / so er rechtschaffen ist / Gedult wircket.

Tiago 1:3

Jhesus aber sprach zu jm / Wenn du kündest gleuben / Alle ding sind müglich dem der da gleubet.

Marcos 9:23

Das er euch Krafft gebe / nach dem reichthum seiner Herrligkeit / starck zu werden durch seinen Geist / an dem inwendigen Menschen /

vnd Christum zu wonen durch den glauben in ewren hertzen / vnd durch die Liebe eingewurtzelt vnd gegründet werden /

Efésios 3:16,17

Vnd auffsehen auff Jhesum / den Anfenger vnd Volender des glaubens / Welcher / da er wol hette mügen freude haben / erduldet er das Creutz / vnd achtet der schande nicht / Vnd ist gesessen zur Rechten auff dem stuel Gottes.

Hebreus 12:2

DVrch den glauben empfieng auch Sara krafft / das sie schwanger ward vnd gebar vber die zeit jres Alters / Denn sie achtet jn trew / der es verheissen hatte.

Hebreus 11:11

Gleuben wir nicht / so bleibet er trewe / Er kan sich selbs nicht leugnen.

2 Timóteo 2:13

Der Gerechte aber wird des Glaubens leben. Wer aber weichenDer nicht halten wil / noch der streiche warten / sondern zeucht zu rücke / vnd schleicht dauon. wird / an dem wird meine Seele kein gefallen haben.

Hebreus 10:38

DEnn alles was von Gott geborn ist / vberwindet die Welt / vnd vnser Glaube ist der Sieg / der die welt vberwunden hat.

1 João 5:4

Jhesus aber sprach zu jnen / Jch bin das Brot des Lebens / Wer zu mir kompt / den wird nicht hungern / vnd wer an mich gleubet / den wird nimer mehr dürsten.

João 6:35

Jch hab einen guten Kampff gekempffet / Jch hab den Laufft volendet / ich hab glauben gehalten.

2 Timóteo 4:7

Denn so man von Hertzen gleubet / so wird man gerecht / Vnd so man mit dem Munde bekennet / so wird man selig.

Romanos 10:10

Sintemal darinnen offenbaret wird die Gerechtigkeit / die fur Gott gilt / welche kompt aus glaubenAus dem angefangen schwachen glauben / fort in den starcken. Denn der Glaube feiret nicht.in glauben / Wie denn geschrieben stehet / Der Gerechte wird seines Glaubens leben. Aba. 2.

Romanos 1:17

Jch habe den weg der Warheit erwelet / Deine Rechte hab ich fur mich gestellet.

Salmos 119:30

ABer du Gottes mensch fleuch solches / Jage aber nach der gerechtigkeit / der gottseligkeit / dem glauben / der liebe / der Gedult / der sanfftmut.

1 Timóteo 6:11

Darumb sage ich euch / Alles was jr bittet in ewrem Gebet / gleubet nur / das jrs empfahen werdet / so wirds euch werden.

Marcos 11:24

Wer an den Son gleubet / der hat das ewige Leben / Wer dem Son nicht gleubet / der wird das Leben nicht sehen / Sondern der zorn Gottes bleibt vber jm.

João 3:36

Sihe / er wird mich doch erwürgen / vnd ich kans nicht erwarten / Doch wil ich meine wege fur jm straffen.

Jó 13:15

Aber on glauben ists vmmüglich / Gott gefallen / Denn wer zu Gott komen wil / der mus gleuben / das er sey / vnd denen / die jn suchen / ein Vergelter sein werde. Gen. 5.

Hebreus 11:6

VErlas dich auff den HERRN von gantzem hertzen / Vnd verlas dich nicht auff deinen Verstand /

Sondern gedencke an jn in allen deinen wegen / So wird er dich recht füren.

Provérbios 3:5,6

Denn wir wandeln im glauben / vnd nicht im schawen.

2 Coríntios 5:7

ES ist aber der Glaube / eine gewisse zuuersicht / des / das man hoffet / Vnd nicht zweiueln an dem / das man nicht sihet.

Hebreus 11:1

Vor allen dingen aber / ergreiffet den Schilt des glaubens / mit welchem jr auslesschen künd alle fewrige Pfeile des Bösewichtes.

Efésios 6:16

Denn aus gnade seid jr selig worden / durch den glauben / vnd dasselbige nicht aus euch / Gottes gabt ist es /

nicht aus den wercken / Auff das sich nicht jemand rhüme.

Efésios 2:8,9

Jhesus spricht zu jr / Hab ich dir nicht gesagt / So du gleuben würdest / du soltest die herrligkeit Gottes sehen.

João 11:40

Gott aber der Hoffnung / erfülle euch mit aller freude vnd friede / im Glauben / Das jr völlige hoffnung habt / durch die krafft des heiligen Geistes. Psal. 18; Deut. 32; Psal. 117; Jesa. 11.

Romanos 15:13

Jhesus spricht zu jr / Jch bin die Aufferstehung vnd das Leben / wer an Mich gleubet / der wird leben / ob er gleich stürbe /

Vnd wer da lebet vnd gleubet an mich / der wird nimer mehr sterben. Gleubestu das?

João 11:25,26

Wir aber warten im Geist / durch den glauben / der Gerechtigkeit der man hoffen mus.

Gálatas 5:5

Denn bey Gott ist kein ding vmmüglich.

Lucas 1:37

6 Jn welcher jr euch frewen werdet / die jr jtzt eine kleine zeit (wo es sein sol) trawrig seid in mancherley anfechtungen /

7 Auff das ewer Glaube rechtschaffen vnd viel köstlicher erfunden werde / denn das vergengliche Gold (das durchs fewer beweret wird) Zu lobe / preis vnd ehren / wenn nu offenbaret wird Jhesus Christus /

8 Welchen jr nicht gesehen / vnd doch lieb habt / vnd nu an jn gleubet / wiewol jr jn nicht sehet / So werdet jr euch frewen mit vnaussprechlicher vnd herrlicher freuden /

9 Vnd das ende ewers Glaubens dauon bringen / nemlich der seelen Seligkeit.

1 Pedro 1:6-9

Jch lebe aber / doch nu nicht ich / sondern Christus lebet in mir. Denn was ich jtzt lebe im Fleisch / das lebe ich in dem glauben des Sons Gottes / Der mich geliebet hat / Vnd sich Selbs fur mich dargegeben.

Gálatas 2:20

ALso hat Gott die Welt geliebet / das er seinen eingeboren Son gab / Auff das alle die an jn gleuben / nicht verloren werden / sondern das ewige Leben haben.

João 3:16

Vnd das ende ewers Glaubens dauon bringen / nemlich der seelen Seligkeit.

1 Pedro 1:9

So kompt der glaube aus der predigt / Das predigen aber durch das wort Gottes.

Romanos 10:17

Da sind wir / lieben Brüder / getröstet worden an euch / in allem vnsern trübsal vnd not / durch ewren glauben.

1 Tessalonicenses 3:7

Vnd alles was jr bittet im Gebet / so jr gleubet / so werdet jrs empfahen. Mar. 11; Sup. 7.

Mateus 21:22

Auff das ewer glaube besteheDarumb können Menschenlere nicht ein grund des Gewissens oder Glaubens sein. / nicht auff Menschen weisheit / sondern auff Gottes krafft. Gal. 6.

1 Coríntios 2:5

Jhesus antwortet vnd sprach zu jnen / Habt glauben an Gott /

Marcos 11:22

Er bitte aber im Glauben / vnd zweiuel nicht / Denn wer da zweiuelt / der ist gleich wie die Meeres woge / die vom winde getrieben vnd gewebd / wird.

Tiago 1:6

WAchet / stehet im glauben / seid menlich / vnd seid starck /

1 Coríntios 16:13

5 SO aber jemand vnter euch Weisheit mangelt / der bitte von Gott / der da gibt einfeltiglich jederman / vnd rückets niemands auff / So wird sie jm gegeben werden.

6 Er bitte aber im Glauben / vnd zweiuel nicht / Denn wer da zweiuelt / der ist gleich wie die Meeres woge / die vom winde getrieben vnd gewebd / wird.

7 Solcher Mensch dencke nicht / das er etwas von dem HErrn empfahen werde.

8 Ein ZweiuelerDer im Glauben nicht fest ist / hebt viel vnd mancherley an / vnd bleibt doch nicht drauff / 2. Tim. 3 Lernen jmerdar vnd komen doch nimer zum erkentnis der Warheit. ist vnbestendig in allen seinen wegen. Mat. 7; Mat. 12; Joh. 16.

Tiago 1:5-8

Jhesus aber antwortet / vnd sprach zu jnen / Vmb ewers vnglaubens willen. Denn ich sage euch warlich / So jr glauben habt / als ein Senffkorn / so müget jr sagen zu diesem Berge / Heb dich von hinnen dort hin / So wird er sich heben / Vnd euch wird nichts vnmüglich sein.

Mateus 17:20

Vnd wenn ich weissagen kündte / vnd wüste alle Geheimnis / vnd alle Erkentnis / vnd hette allen GlaubenWiewol allein der Glaube gerecht machet / als S. Paulus allenthalben treibet / Doch wo die Liebe nicht folget / were der glaube gewislich nicht recht / ob er gleich Wunder thete. / also / das ich Berge versetzte / vnd hette der Liebe nicht / So were ich nichts.

1 Coríntios 13:2

Welchen jr nicht gesehen / vnd doch lieb habt / vnd nu an jn gleubet / wiewol jr jn nicht sehet / So werdet jr euch frewen mit vnaussprechlicher vnd herrlicher freuden /

Vnd das ende ewers Glaubens dauon bringen / nemlich der seelen Seligkeit.

1 Pedro 1:8,9

Dem aber / der nicht mit wercken vmbgehet / Gleubet aber an den / der die Gottlosen gerecht macht / dem wird sein glaube gerechnet zur gerechtigkeit.

Romanos 4:5

Jhesus aber sprach zu jm / Gehe hin / Dein glaube hat dir geholffen / Vnd als bald ward er sehend / vnd folgete jm nach / auff dem wege. Mat. 20; Luc. 18.

Marcos 10:52

Da rürete er jre augen an / vnd sprach / Euch geschehe nach ewerem Glauben.

Mateus 9:29

Vnd sihe / da brachten sie zu jm einen GichtbrüchigenDer kleine oder halbe Schlag / die Gicht. / der lag auff einem Bette. Da nu Jhesus jren Glauben sahe / sprach er zu dem Gichtbrüchigen / Sey getrost / mein Son / Deine sünde sind dir vergeben. Marc. 2; Luc. 5.

Mateus 9:2

Wer aber darüber zweiuelt / vnd isset doch / Der ist verdampt / Denn es gehet nicht aus dem glaubenMercke / Dis ist ein gemeiner Heubtspruch wider alle werck / on glauben gethan. Vnd hüte dich fur falscher glosen / so hie ertichtet sind von vielen Lerern. . Was aber nicht aus dem glauben gehet / das ist sünde.

Romanos 14:23

Vnd dencken an ewer werck im glauben / vnd an ewer erbeit in der Liebe / vnd an ewr gedult in der Hoffnung / welche ist vnser HErr Jhesus Christus fur Gott vnd vnserm Vater.

1 Tessalonicenses 1:3

Dem widerstehet feste im glauben / Vnd wisset / das eben dieselbigen Leiden vber ewer Brüder in der Welt gehen.

1 Pedro 5:9

Denn jr seid alle Gottes Kinder / durch den glauben an Christo Jhesu.

Denn wie viel ewer getaufft sind / die haben Christum angezogen.

Gálatas 3:26,27

Da antwortet Jhesus / vnd sprach zu jr / O weib / Dein glaube ist gros / Dir geschehe wie du wilt. Vnd jre Tochter ward gesund zu der selbigen stunde. Mar. 7; Mat. 8.

Mateus 15:28

Jhesus aber antwortet / vnd sprach zu jnen / Warlich ich sage euch / so jr glauben habt / vnd nicht zweiuelt / So werdet jr nicht allein solchs mit dem Feigenbawm thun / Sondern so jr werdet sagen zu diesem Berge / Heb dich auff / vnd wirff dich ins Meer / so wirds geschehen.

Mateus 21:21

DEnn so spricht der HErr HERR / der Heilige in Jsrael / Wenn jr stille bliebet / so würde euch geholffen / Durch stilleDas ist / Leiden / gedult vnd harren etc.sein vnd hoffen würdet jr starck sein. Aber jr wolt mich /

Isaías 30:15

NV wir denn sind gerecht worden durch den glauben / So haben wir Friede mit Gott / durch vnsern HErrn Jhesu Christ /

Romanos 5:1

in der Hoffnung des ewigen Lebens / welches verheissen hat / der nicht leuget / Gott / vor den zeiten der welt /

Tito 1:2

DEn Schwachen im glauben nemet auff / vnd verwirretZweierley Christen sind / Etliche starck im glauben / Etliche schwach. Jene verachten die schwachen allzufrech / Diese ergern sich an den starcken allzu leichtlich. So sollen sie nu beide sich nach der Liebe richten / das keiner den andern beledige noch richte / sondern thun vnd lassen / wie es dem andern nutz vnd not ist.die gewissen nicht.

Romanos 14:1