2 Crônicas 26

1 DA nam das gantze volck Juda Vsia / der war sechzehen jar alt / vnd machten jn zum Könige an seines vaters Amazja stat.

2 Der selb bawet Eloth vnd bracht sie wider an Juda / nach dem der König entschlaffen war mit seinen Vetern.

3 Sechzehen jar alt war Vsia / da er König ward / vnd regieret zwey vnd funffzig jar zu Jerusalem / Seine mutter hies Jechalja von Jerusalem.

4 Vnd thet das dem HERRN wolgefiel / wie sein vater Amazja gethan hatte.

5 Vnd er suchte Gott so lang Sacharja lebt / der Lerer in den gesichtenGesichte sind Prophecien. Er wil sagen / Sacharja sey geleret gewest in Mose vnd den Propheten / Samuel / Dauid / Gad / vnd der gleichen. Gottes / vnd so lange er den HERRN suchet / lies jm Gott gelingen. 4. Reg. 15.

6 DEnn er zoch aus vnd streit wider die Philister / vnd zu reis die mauren zu Gath / vnd die mauren zu Jabne / vnd die mauren zu Asdod / vnd bawete Stedte vmb Asdod / vnd vnter den Philistern.

7 Denn Gott halff jm wider die Philister / wider die Araber / wider die zu GurBaal / vnd wider die Meuniter.

8 Vnd die Ammoniter gaben Vsia geschencke / vnd er ward berümbt bis man kompt in Egypten / Denn er ward jmer stercker vnd stercker.

9 Vnd Vsia bawet Thürne zu Jerusalem am Eckthor / vnd am Thalthor / vnd an andern ecken / vnd befestiget sie.

10 Er bawet auch Schlösser in der wüsten / vnd grub viel Brünnen / Denn er hatte viel Viehs / beide in den Awen vnd auff den Ebenen / auch Ackerleute vnd Weingartner an den bergen vnd am Charmel / Denn er hatte lust zu Ackerwerck.

11 VND Vsia hatte eine Macht zum streit / die ins Heer zogen von Kriegsknechten in der zal gerechnet / vnter der hand Jeiel des Schreibers / vnd Maeseia des Amptmans / vnter der hand Hananja aus den öbersten des Königes.

12 Vnd die zal der fürnemesten Veter vnter den starcken Kriegern / war zwey tausent vnd sechs hundert.

13 Vnd vnter jrer hand die Heermacht drey hundert tausent vnd sieben tausent vnd fünff hundert zum streit geschickt / in Heerskrafft zu helffen dem Könige wider die Feinde.

14 Vnd Vsia schickt jnen fur das gantze Heer / schilde / spiesse / helm / pantzer / bogen vnd schleudersteine.

15 Vnd macht zu Jerusalem Brustwehre künstlich / die auff den Thürnen vnd Ecken sein solten / zu schiessen mit pfeilen vnd grossen steinen / Vnd sein gerücht kam weit aus / darumb / das jm sonderlich geholffen ward / bis er mechtig ward.

16 VND da er mechtig worden war / erhub sich sein hertz zu seim verderben / Denn er vergreiff sich an dem HERRN seinem Gott / vnd gieng in den Tempel des HERRN zu reuchern auff dem Reuchaltar.

17 Aber Asarja der Priester gieng jm nach / vnd achzig Priester des HERRN mit jm / redliche Leute /

18 vnd stunden wider Vsia den könig / vnd sprachen zu jm / Es gebürt dir Vsia nicht zu reuchern dem HERRN / sondern den Priestern Aarons kindern / die zu reuchern geheiliget sind / Gehe eraus aus dem Heiligthum / denn du vergreiffest dich / vnd es wird dir keine ehre sein fur Gott dem HERRN.

19 ABer Vsia ward zornig / vnd hatte ein Reuchfas in der hand. Vnd da er mit den Priestern murret / fuhr der Aussatz aus an seiner stirn fur den Priestern im Hause des HERRN fur dem Reuchaltar.

20 Vnd Asarja der öberst Priester wand das heubt zu jm / vnd alle Priester / vnd sihe / da war er Aussetzig an seiner stirn / vnd sie stiessen jn von dannen / Er eilet auch selbs eraus zu gehen / denn seine Plage war vom HERRN.

21 Also war Vsia der könig Aussetzig / bis an seinen tod / vnd wonet in eim sondern Hause aussetzig / denn er ward verstossen vom Hause des HERRN. Jotham aber sein Son stund des Königes hause für / vnd richtet das volck im Land. 4. Reg. 15.

22 WAS aber mehr von Vsia zu sagen ist / beide das erste vnd das letzte / hat beschrieben der Prophet Jesaja / der son Amoz.

23 Vnd Vsia entschlieff mit seinen Vetern / vnd sie begruben jn bey seine Veter im acker bey dem Begrebnis der Könige / Denn sie sprachen / Er ist aussetzig / Vnd Jotham sein son ward König an seine stat.