Perdão e Misericórdia

Petrus trat ihm nun näher und sprach: Herr, wie oft mag sich mein Bruder wider mich versündigen, daß ich ihm verzeihen soll? Etwa bis auf siebenmal? Jesus sprach zu ihm:

Nicht bis auf siebenmal! sage ich dir, sondern bis zu siebzigmal siebenmal.

Mateus 18:21,22

Eben so wird auch mein himmlischer Vater mit euch verfahren, wenn nicht ein Jeder seinem Bruder von ganzem Herzen verzeihet.

Mateus 18:35

Sie sprach: Herr! Keiner. Da sagte Jesus:zu ihr, setzt das Griechische zu. So will auch ich dich nicht verurtheilen; geh' hin und sündige nicht mehr!

João 8:11

Und zerreißet eure Herzen, und nicht eure Kleider; und kehret zu Jehova, eurem Gotte, wieder! denn gnädig ist er und barmherzig, langmüthig, und groß an Güte; und läßt sich des Uebels gereuen.

Joel 2:13

Denn wenn ihr den Menschen ihre Fehler verzeihet, so wird euer Vater im Himmel auch eure Fehlernach dem Griechischen: euch verzeihen.

Wenn ihr aber den Menschen nicht verzeihet; so wird euer Vater eure Fehler auch nicht verzeihen.

Mateus 6:14,15

Richtet nicht, so werdet auch ihr nicht gerichtet; verdammet nicht, so werdet auch ihr nicht verdammet; vergebet, so wird auch euch vergeben werden.

Lucas 6:37

Als ich meine Sünde dir bekannte und meine Missethat nicht mehr bedecken konnte, sprach ich: Gestehen will ich meine Missethat Jehova! da vergabst du die Schuld meiner Sünde. Sela.

Salmos 32:5

Thut also Buße, und bekehret euch, damit eure Sünden getilgt werden;

Atos 3:19

Kund sey es euch also gethan, meine brüder! daß euch eben durch diesen Vergebung der Sünden verkündigt wird, und von Allem, wovon ihr im Gesetze Moses nicht konntet gerechtfertiget werden,

wird Jeder, der glaubt, durch diesen gerechtfertiget.

Atos 13:38,39

Darum lohnte Jehova mir nach meiner Gerechtigkeit, nach der Reinheit meiner Hände vor seinen Augen.

Salmos 18:25

Und wenn ihr euch zu beten hinstellet, so verzeihet, wenn ihr wider Jemand etwas habet, damit euer Vater im Himmel auch euch die Sünden verzeihe!

Marcos 11:25

Daß ihr vertragsam gegen einander seyd und einander vergebet, wenn Jemand gegen den Andern Klage hat; wie der Herrwie Christus, nach dem Griechischen. auch euch vergeben, so auch ihr!

Colossenses 3:13

durch welchen wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden haben, nach seiner unermeßlichen großen Gnade,

Efésios 1:7

Denn du, Herr! bist gütig und gnädig, und von großer Gnade gegen alle, die dich anrufen.

Salmos 86:5

Doch nach deiner großen Barmherzigkeit hast du sie nicht ganz vertilgt, und sie nicht verlassen; denn ein gnädiger und barmherziger Gott bist du.

Neemias 9:31

Und wenn ihr euch zu beten hinstellet, so verzeihet, wenn ihr wider Jemand etwas habet, damit euer Vater im Himmel auch euch die Sünden verzeihe!

Verzeihet ihr aber nicht, so wird euer Vater im Himmel eure Sünden auch nicht verzeihen.

Marcos 11:25,26

Liebe und Wahrheit mögen dich nie verlassen! bind sie um deinen Hals; schreibe sie auf die Tafel deines Herzens!

So wirst du finden Gnade un günstige Anerkennung in den Augen Gottes, und des Menschen.

Provérbios 3:3,4

Ich, ich selbst bin es, der auslöscht deine Sünden um meiner selbst willen, vergessen will ich deiner Missethaten.

Isaías 43:25

Ist Jemand krank unter euch, so rufe er die Priester der Kirche zu sich, daß sie über ihn beten, und ihn mit Oel salben im Namen des Herrn.

Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten, und wenn er in Sünden ist, so wird ihm vergeben werden.

Tiago 5:14,15

Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern.

Mateus 6:12

und sehet zu, daß Keiner Gottes Gnade verscherze, das nicht etwa eine bittere Wurzel aufschieße, sich verbreite, und durch diese Viele angesteckt werden.

Hebreus 12:15

Er hat uns der Herrschaft der Finsterniß entrissen, und uns in das Reich seines geliebten Sohnes versetzt,

in welchem wir durch sein Blut die Erlösung erhalten, die Vergebung der Sünden,

Colossenses 1:13,14

Da sprach Jesus: Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie thun. Dann theilten sie seine Kleider und looseten darüber.

Lucas 23:34

Sey nicht rachsüchtig, und behalte nicht den Zorn gegen die Söhne deines Volkes; und liebe deinen Nächsten, wie dich selbst; ich bin Jehova.

Levítico 19:18

Denn gnädig werd' ich seyn ihren Uebertretungen, und nicht mehr gedenken ihrer Sünden.und ihrer Missethaten, setzt der griechische Text zu.

Hebreus 8:12

Nehmet euch in Acht! - Versündiget sich dein Bruder an dir, so stell' es ihm ernstlich vor, und vergib ihm, wenn es ihn reuet.

Ja, wenn er sich siebenmal des Tages an dir versündigt, und siebenmal des Tages zu dir zurückkommt und spricht: Es thut mir leid; so vergib ihm.

Lucas 17:3,4

Doch Gott hatte Nachsicht mit den Zeiten der Unwissenheit, jetzt aber fordert er die Menschen überall zur Buße auf;

Atos 17:30

1 Man spricht: Siehe! wenn ein Mann sein Weib entläßt, und sie von ihm geht, und einen andern Mann nimmt; wird er wieder zu ihr zurückkehren? Ist nicht dieses Land ganz entheiligt worden? Du hast mit vielen Liebhabern gebuhlt; doch, so spricht Jehova, kehre zu mir zurück!

2 Hebe deine Augen zu jenen Höhen, und siehe! wo hast du dich nicht schänden lassen? An den Wegen wartetest du auf sie, wie der Araber in der Wüste; und entweihtest das Land durch seine Buhlschaft und Uebelthat.

3 Und obgleich der Frühregen ausblieb, und der Spätregen nicht fiel; so behieltest du doch die Hurenstirne, und bliebest schamlos.

4 Rufst du mir nicht jetzt: mein Vater, der Führer meiner Jugend bist du?

5 Wird er denn ewig zürnen? ewig es gedenken? Siehe! dieß sprichst du, und thuest Böses, so viel du kannst?

6 Zur Zeit des Königs Josias sprach Jehova zu mir: Hast du gesehen, was Israel, die Abtrünnige, gethan hat? Sie ging auf alle hohen Berge, und unter alle grünen Bäume, und buhlte daselbst.

7 Und obschon ich sprach, nachdem sie dieses Alles ausgeübt: Kehre zu mir zurück; so ist sie doch nicht zurückgekehrt. Diese sah ihre treulose Schwester Juda.

8 Wiewohl ich sie sehen ließ, daß ich die Abtrünnige Israel deßwegen, weil sie die Ehe gebrochen habe, verstieß, und ihr den Scheidebrief gab; so fürchtete ihre untreue Schwester sich doch nicht; auch sie ging hin, und buhlte.

9 Durch ihr leichtsinniges Hurenleben hatte sie das Land entweihet; sie trieb Ehebruch mit Stein und Holz.

10 Und bei all diesem kehrte ihre untreue Schwester Juda nicht zu mir zurück mit ganzem Herzen, sondern nur mit Lüge, spricht Jehova.

11 Und Jehova sprach zu mir: Israel, die Abtrünnige, hat sich mehr gerechtfertigt, als Juda, die Untreue.

12 Gehe hin, und rufe gegen Norden diese Worte, und sprich: Bekehre dich, Israel, du Abtrünnige! spricht Jehova; so will ich nicht mehr euch zornig ansehen; denn ich bin barmherzig, spricht Jehova, und will nicht ewig zürnen.

13 Jedoch erkenne deine Missethat, daß du wider Jehova, deinen Gott, treulos gewesen, und zu fremden Göttern hin umhergeschweift bist unter allen grünen Bäumen, und meiner Stimme nicht gehorcht hast, spricht Jehova.

14 Bekehret euch, ihr abtrünnigen Kinder! spricht Jehova, dann will ich wieder euer Mann seyn, und euch, Einen nämlich aus einer Stadt, und Zwei aus einer Familie nehmen, und euch nach Zion heimführen.

15 Und ich will euch Hirten geben nach meinem Herzen, die euch mit Erkenntniß und Lehre weiden sollen.

16 Und wenn ihr dereinst euch vermehrt habet, und im Lande wieder zahlreich geworden seyd, in selben Tagen, so spricht Jehova, wird man nicht mehr von der Bundeslade Jehova's reden; man wird nicht mehr daran denken, ihrer nicht erwähnen, nicht nach ihr verlangen, und keine wieder machen.

17 Um jene Zeit wird man Jerusalem heißen den Thron Jehova's; und alle Völker werden sich dahin versammeln, wegen des Namens Jehova's zu Jerusalem, und nicht mehr nach der Verstocktheit ihres bösen Herzens wandeln.

18 Alsdann wird das Haus Juda's zu dem Hause Israels gehen, und beide miteinander werden aus dem Lande von Mitternacht her in das Land heimkehren, welches ich euren Vätern zum Erblande gegeben habe.

19 Ja ich sage: Wie werde ich dich erheben unter den Menschenkindern! welch köstliches Land dir geben, und welch glänzendes Besitzthum unter der Völker Schaaren! Und denke, du wirst mich dann Vater nennen, und nicht ferner von mir abfallen.

20 Freilich! wie ein Weib ihrem Manne untreu ist, so seyd ihr Israeliten mir untreu gewesen, spricht Jehova;

21 aber man hört eine Stimme auf den Höhen, Weinen, Flehen der Kinder Israels, daß sie ihren Weg verkehrt, und Jehova's, ihres Gottes, vergessen hätten.

22 Bekehret euch, ihr abtrünnigen Kinder! ich will euren Abfall heilen! Siehe! wir kehren um zu dir; denn du bist Jehova, unser Gott!

23 Fürwahr! zur Lüge wird von den Hügeln herab die Menge der Berge; nur bei Jehova, unserm Gott, ist Heil für Israel!

24 Die schändlichen Götzen verzehrten das Vermögen unserer Väter von unserer Jugend an, ihre Schafe, und Rinder, ihre Söhne und Töchter.

25 Da liegen wir in unserer Schande, und es bedeckt uns unsere Schmach! Denn wider Jehova, unsern Gott, haben wir gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf den heutigen Tag; und haben der Stimme Jehova's, unsers Gottes, nicht gehorcht.

Jeremias 3

Seyd vielmehr gütig gegen einander, erbarmend und nachsichtsvoll gegen einander, so wie auch Gott in Christo sich nachsichtsvoll gegen euch erwiesen hat.

Efésios 4:32

Denn wenn ihr den Menschen ihre Fehler verzeihet, so wird euer Vater im Himmel auch eure Fehlernach dem Griechischen: euch verzeihen.

Mateus 6:14

Wer Vergehen deckt, erwirbt sich Liebe; wer aber an die Sache wieder erinnert, entzweiet Freunde.

Provérbios 17:9

Wer seine Fehler bedeckt, hat kein Glück; wer sie aber bekennt, und unterläßt, der findet Gnade.

Provérbios 28:13

1 Und Hiskias sandte an ganz Israel und Juda, und schrieb auch Briefe an Ephraim und Manasse, daß sie kommen sollten zu dem Hause Jehova's in Jerusalem, um Jehova, dem Gott Israels, das Passah zu feiern.

2 Und der König berathschlagte sich mit seinen Fürsten, und mit der ganzen Versammlung zu Jerusalem, im zweiten Monat das Passah zu feiern.

3 Denn sie konnten es zu jener Zeit nicht feiern, weil sich nicht Priester genug geheiligt hatten, und das Volk nicht nach Jerusalem zusammen gekommen war.

4 Und die Sache war recht in den Augen des Königs, und in den Augen der ganzen Versammlung.

5 Sie setzten also fest, durch ganz Israel, von Beer-Scheba an, bis nach Dan, den Ruf ergehen zu lassen, daß man kommen sollte, um Jehova, dem Gott Israels, zu Jerusalem das Passah zu feiern; denn nicht Viele hatten es gefeiert, wie es vorgeschrieben war.

6 Und die Läufer gingen mit den Briefen von der Hand des Königs, und seiner Fürsten durch ganz Israel und Juda, und sprachen, dem Gebote des Königs gemäß: Ihr Söhne Israels! kehret zurück zu Jehova, dem Gott Abrahams, Isaaks und Israels, und er wird zurückkehren zu dem entkommenen Rest, der von euch übrig geblieben ist von der Hand des Königs von Assyrien.

7 Und seyd nicht wie eure Väter, und wie eure Brüder, die sich versündigten an Jehova, dem Gott eurer Väter; deßwegen gab er sie der Verwüstung hin, wie ihr sehet.

8 Seyd daher nicht hartnäckig, wie eure Väter; gebet Jehova die Hand, und kommet zu seinem Heiligthume, welches er geheiligt hat auf ewig; und dienet Jehova, eurem Gott, daß sich von euch wende seines Zornes Gluth.

9 Denn wenn ihr zu Jehova zurückkehret, so werden eure Brüder und eure Söhne Erbarmung finden vor denen, die sie gefangen halten, und werden zurückkehren in dieses Land; denn gnädig und barmherzig ist Jehova, euer Gott, und er wird sein Angesicht nicht von euch wenden, wenn ihr zu ihm zurückkehret.

10 Und die Läufer gingen von Stadt zu Stadt durch das Land Ephraim, und Manasse, bis nach Sebulon; aber man verlachte sie, und spottete ihrer.

11 Doch einige Männer von Asser, und Manasse, und Sebulon, demüthigten sich, und kamen nach Jerusalem.

12 Auch über Juda kam die Hand Gottes, und gab ihnen Ein Herz, zu thun das Gebot des Königs, und der Fürsten, nach dem Worte Jehova's.

13 Und es kam zu Jerusalem viel Volk zusammen, um das Fest der ungesäuerten Brode zu feiern im zweiten Monate, eine sehr zahlreiche Versammlung.

14 Und sie machten sich auf, und schafften die Altäre weg, die zu Jerusalem waren, und alle Rauchaltäre schafften sie weg, und warfen sie in den Bach Kidron.

15 Und sie schlachteten das Passah am vierzehnten des zweiten Monates, und die Priester, und die Leviten schämten sich, und heiligten sich, und brachten Brandopfer dar, im Hause Jehova's.

16 Und sie stellten sich an ihre Stelle, nach ihrem Gebrauche, dem Gesetze Moses, des Mannes Gottes, gemäß. Die Priester sprengten das Blut aus der Hand der Leviten.

17 denn es waren Viele in der Versammlung, die sich nicht geheiligt hatten; darum übernahmen die Leviten das Schlachten des Passahs für Alle, die nicht rein waren, um sie Jehova zu heiligen.

18 Denn eine Menge des Volkes, Viele von Ephraim, und Manasse, und Issaschar, und Sebulon hatten sich nicht gereiniget, denn sie aßen das Passah nicht so, wie es vorgeschrieben war; aber Hiskias betete für sie, und sprach: Jehova, der Gütige, möge vergeben,

19 einem Jeden, der sein Herz darauf gerichtet hat, Gott zu suchen, Jehova, den Gott seiner Väter, obschon nicht nach heiliger Reinheit.

20 Und Jehova hörte auf Hiskias, und heilte das Völk.

21 Und es feierten die Söhne Israels, die zu Jerusalem sich eingefunden hatten, das Fest der ungesäuerten Brode sieben Tage lang mit großer Freude; und die Leviten und Priester lobten Jehova Tag für Tag mit den Spielwerkzeugen, (die) zum Lobe Jehova's (bestimmt waren).

22 Und Hiskias redete freundlich mit allen Leviten, welche gute Einsicht hatten von Jehova; und sie aßen während des Festes der sieben Tage, und brachten Dankopfer, und priesen Jehova, den Gott ihrer Väter.

23 Und die ganze Versammlung beschloß, noch sieben andere Tage zu feiern, und sie feierten noch sieben Tage mit Freuden.

24 Denn Hiskias, der König von Juda, spendete der Versammlung tausend Stiere, und sieben tausend Schafe; und die Fürsten spendeten der Versammlung tausend Stiere, und zehn tausend Schafe; und Priester heiligten sich an Menge.

25 Und es freute sich die ganze Versammlung von Juda, und die Priester und die Leviten, und die ganze Versammlung derer, welche aus Israel gekommen waren, und die Fremdlinge, welche aus dem Lande Israel gekommen waren, und welche in Juda wohnten.

26 Und es war eine große Freude zu Jerusalem, daß seit den Tagen Salomo's, des Sohnes Davids, des Königs von Israel, dergleichen nicht gewesen war.

27 Und die Priester und Leviten standen auf, und segneten das Volk, und ihre Stimme wurde erhört, und ihr Gebet kam zu seiner heiligen Wohnung, zum Himmel.

2 Crônicas 30

Der Böse verlasse seinen Weg, und der Uebelthäter seine Denkungsart; und kehre um zu Jehova; damit dieser sich seiner erbarme, und zu unserm Gott, der viel vergibt.

Isaías 55:7

Petrus sprach zu ihnen: Thut Buße; und Jeder unter euch lasse sich auf den Namen Jesu Christi taufen, zur Vergebung der Sünden; dann werdet ihr die Gabe des heiligen Geistes erhalten.

Atos 2:38

Wer ist ein Gott, wie du, der die Schuld vergibt, und die Sünde verzeiht dem Ueberreste seines Erbtheils, der nicht immer beharret bei seinem Zorn; sondern Wohlgefallen hat an Gnade?

Miquéias 7:18

5 Hat aber Jemand Betrübniß verursacht, so hat er sie nicht sowohl mir, als gewissermaßen um nicht zu viel zu sagen, euch Allen verursacht.

6 Ein solcher hat an der Strafe, die er von so Vielen erlitten, genug;

7 so daß ihr hingegen ihm nun lieber verzeihen und ihn aufrichten möget, damit er nicht von zu schwerem Kummer ganz aufgerieben werde.

8 Darum bitte ich euch, von der Liebe zu ihm Beweise zu geben;

2 Coríntios 2:5-8

und dieser ist die Versöhnung für unsere Sünden, doch nicht allein für unsere, sondern auch für die der ganzen Welt.

1 João 2:2

bekennen wir aber unsere Sünden, so ist er treu und gerecht, uns unsere Sünden zu vergeben und uns von aller Untugend zu reinigen.

1 João 1:9

und sich demüthigt mein Volk, über welches mein Name genannt ist, und sie beten, und suchen mein Angesicht, und zurück kehren von ihren bösen Wegen; so will ich auf sie hören vom Himmel herab, und ihre Sünden vergeben, und ihr Land heilen.

2 Crônicas 7:14

Wie weit der Aufgang ist vom Untergang; so entfernt er von uns unsere Missethaten.

Salmos 103:12

Selig die Barmherzigen; sie werden Barmherzigkeit erlangen.

Mateus 5:7