Números 31

1 VND der HERR redet mit Mose / vnd sprach /

2 Reche die kinder Jsrael an den Midianitern / das du darnach dich samlest zu deinem Volck.

3 Da redet Mose mit dem Volck / vnd sprach / Rüstet vnter euch Leute zum Heer wider die Midianiter / das sie den HERRN rechen an den Midianitern /

4 Aus jglichem Stam tausent / das jr aus allen stemmen Jsrael in das Heer schickt.

5 Vnd sie namen aus den tausenten Jsrael / ja tausent eins stams / zwelff tausent gerüstet zum Heer.

6 Vnd Mose schickt sie mit Pinehas dem son Eleasar des Priesters ins Heer / vnd die heilige Kleider / vnd die Halldrometen in seine hand. Num. 25.

7 VND sie füreten das Heer wider die Midianiter / wie der HERR Mose geboten hatte / vnd erwürgeten alles was menlich war.

8 Da zu die Könige der Midianiter erwürgen sie sampt jren erschlagenen / nemlich / Eui / Rekem / Zur / Hur vnd Reba / die fünff Könige der Midianiter / Bileam den son Beor erwürgeten sie auch mit dem schwert.

9 Vnd die kinder Jsrael namen gefangen die Weiber der Midianiter vnd jre Kinder / alle jr Vieh / alle jre Habe / vnd alle jre Güter raubten sie.

10 Vnd verbranten mit fewr alle jre Stedte jrer wonung vnd alle Bürge.

11 VND namen allen Raub / vnd alles was zu nemen war / beide Menschen vnd Vieh /

12 vnd brachtens zu Mose vnd zu Eleasar dem Priester / vnd zu der Gemeine der kinder Jsrael / nemlich / die Gefangenen / vnd das genomen Vieh / vnd das geraubt Gut / ins Lager auff der Moabiter gefilde / das am Jordan ligt gegen Jeriho.

13 Vnd Mose vnd Eleasar der Priester vnd alle Fürsten der gemeine giengen jnen entgegen hin aus fur das Lager.

14 VND Mose ward zornig vber die Heubtleute des Heers / die Heubtleute vber tausent vnd hundert waren / die aus dem Heer vnd streit kamen /

15 vnd sprach zu jnen / Warumb habt jr alle Weiber leben lassen?

16 Sihe / haben nicht die selben die kinder Jsrael / durch Bileams rat abgewendet sich zuuersündigen am HERRN vber dem Peor / vnd widerfuhr eine Plage der Gemeine des HERRN?

17 So erwürget nu alles was menlich ist vnter den Kindern / vnd alle Weiber die Menner erkand vnd beygelegen haben.

18 Aber aller kinder die Weibsbilde sind vnd nicht Menner erkand noch beygelegen haben / die lasst fur euch leben.

19 Vnd lagert euch ausser dem Lager sieben tage / alle die jemand erwürget oder die Erschlagene angerürt haben / das jr euch entsündiget / am dritten vnd siebenden tage / sampt denen die jr gefangen genomen habt.

20 Vnd alle Kleider vnd alle Gerete von fellen / vnd alles peltzwerck / vnd alles hültzen Gefess / solt jr entsündigen. Num. 25.

21 VND Eleasar der Priester sprach zu dem Kriegsuolck / das in streit gezogen war / Das ist das Gesetz / welchs der HERR Mose geboten hat.

22 Gold / silber / ertz / eisen / zihn vnd bley /

23 vnd alles was das fewr leidet / solt jr durchs fewr lassen gehen / vnd reinigen / das mit dem Sprengwasser entsündiget werde. Aber alles was nicht fewr leidet / solt jr durchs wasser gehen lassen /

24 vnd solt ewre Kleider wasschen am siebenden tage / so werdet jr rein / Darnach solt jr ins Lager komen.

25 VND der HERR redet mit Mose / vnd sprach /

26 Nim die summa des raubs der Gefangen / beide an Menschen vnd Vieh / du vnd Eleasar der Priester / vnd die öbersten Veter der gemeine.

27 Vnd gib die Helffte / denen / die ins Heer ausgezogen sind / vnd die schlacht gethan haben / vnd die ander helffte der Gemeine.

28 Vnd solt dem HERRN Heben von den Kriegsleuten die ins Heer gezogen sind / ja von fünff hunderten eine Seele beide an Menschen / rindern / eseln vnd schafen /

29 von jrer Helffte soltu es nemen / vnd dem Priester Eleasar geben zur Hebe dem HERRN.

30 Aber von der Helffte der kinder Jsrael / soltu ja von funffzigen nemen ein stück guts / beide an Menschen / rindern / eseln vnd schafen / vnd von allem Vieh / vnd solts den Leuiten geben / die der Hut warten der wonung des HERRN.

31 VNd Mose vnd Eleasar der Priester theten wie der HERR Mose geboten hatte.

32 Vnd es war der vbrigen Ausbeute / die das Kriegsuolck geraubet hatte / sechs mal hundert vnd fünff vnd siebenzig tausent schafe /

33 zwey vnd siebenzig tausent rinder /

34 ein vnd sechzig tausent esel.

35 Vnd der Weibsbilde die nicht Menner erkand noch beygelegen hatten / zwey vnd dreissig tausent seelen.

36 VND die Helffte / die denen / so ins Heer gezogen waren / gehort / war an der zal drey hundert mal vnd sieben vnd dreissig tausent vnd fünff hundert schafe /

37 Dauon wurden dem HERRN sechs hundert fünff vnd siebenzig schafe.

38 Jtem / sechs vnd dreissig tausent rinder / Dauon wurden dem HERRN zwey vnd siebenzig.

39 Jtem / dreissig tausent vnd fünff hundert esel / Dauon wurden dem HERRN ein vnd sechzig.

40 Jtem / Menschen seelen / sechzehen tausent seelen / Dauon wurden dem HERRN zwo vnd dreissig.

41 Vnd Mose gab solch Hebe des HERRN dem Priester Eleasar / wie jm der HERR geboten hatte.

42 ABer die ander Helffte die Mose den kindern Jsrael zuteilet von den Kriegsleuten /

43 nemlich / die helffte der Gemeine zustendig / war auch drey hundert mal vnd sieben vnd dreissig tausent / fünff hundert schafe /

44 Sechs vnd dreissig tausent rinder /

45 Dreissig tausent vnd fünff hundert esel /

46 Vnd sechzehen tausent Menschen seelen.

47 Vnd Mose nam von dieser Helffte der kinder Jsrael / ja ein stück von funffzigen / beide des Viehs vnd der Menschen / vnd gabs den Leuiten die der Hut warteten an der Wonunge des HERRN / wie der HERR Mose geboten hatte.

48 VND es tratten erzu die Heubtleute vber die tausent des Kriegsuolcks / nemlich / die vber tausent vnd vber hundert waren / zu Mose /

49 vnd sprachen zu jm. Deine Knechte haben die summa genomen der Kriegsleute / die vnter vnsern henden gewesen sind / vnd feilet nicht einer.

50 Darumb bringen wir dem HERRN geschencke / was ein jglicher funden hat von güldenem gerete / keten / armgeschmeide / ringe / ohrenrincken vnd spangen / das vnser Seelen versünet werden fur dem HERRN.

51 VNd Mose nam von jnen / sampt dem Priester Eleasar / das gold allerley gerets.

52 Vnd alles golds Hebe / das sie dem HERRN huben / war sechzehen tausent vnd sieben hundert vnd funffzig Sekel / von den Heubtleuten vber tausent vnd hundert /

53 Denn die Kriegsleute hatten geraubt ein jglicher fur sich.

54 Vnd Mose mit Eleasar dem Priester nam das gold von den Heubtleuten vber tausent vnd hundert / vnd brachtens in die Hütten des Stiffts / zum gedechtnis der kinder Jsrael fur dem HERRN.