Salmos 36

1 Ein Psalm Dauids des HERRN Knechts / vor zu singen.

2 ES ist von grundWenn ich gründlich die warheit sagen sol. Denn die Gottlosen scheinen als seien sie from vnd heilig / Vnd ist doch im grund falsch. meines Hertzen von der Gottlosen wesen gesprochen / Das kein Gottes furcht bey jnen ist.

3 Sie schmücken sich vnternander selbs das sie jre böse Sache fordern / Vnd andere verunglimpffen.

4 Alle jre Lere ist schedlich vnd erlogen / Sie lassen sich auch nicht weisen / das sie guts theten.

5 Sondern sie trachten auff jrem LagerDas ist / On auffhören / rugen nicht etc. nach schaden / Vnd stehen fest auff dem bösen weg / Vnd schewen kein arges.

6 HERR deine Güte reicht so weit der Himel ist / Vnd deine Warheit so weit die wolcken gehen.

7 Deine Gerechtigkeit stehet wie die bergeDas ist / Fest vnd vnuerstörlich.Gottes / Vnd dein Recht wie grosse tieffe / HERR du hilffest beide Menschen vnd Vihe. 1. Tim. 4.

8 WJe thewr ist deine güte / Gott / Das menschen Kinder vnter dem schatten deiner Flügel trawen.

9 Sie werden truncken von den reichen Gütern deines Hauses / Vnd du trenckest sie mit wollust / als mit einem strom.

10 Denn bey dir ist die lebendige Quelle / Vnd in deinem LiechtDas ist / trost / freude.sehen wir das Liecht.

11 BReite deine Güte vber die / die dich kennen / Vnd deine Gerechtigkeit vber die Fromen.

12 LAs mich nicht von den Stoltzen vntertretten werden / Vnd die hand der Gottlosen stürtze mich nicht.

13 Sondern las sie / die Vbeltheter / daselbst fallen / Das sie verstossen werden / vnd nicht bleiben mügen.