Salmos 116

1 Erwünscht war es mir, daß Jehova hörte meine Stimme, mein Flehen;

2 daß er sein Ohr zu mir neigte; darum will ich in meinen Tagen ihn anrufen.

3 Mich umgaben die Stricke des Todes, und die Bedrängnisse der Unterwelt trafen mich; Noth und Kummer traf ich an.

4 Da rief ich an den Namen Jehova's: Ach! Jehova, rette mein Leben!

5 Gnädig ist Jehova, und gerecht, und unser Gott ist barmherzig.

6 Die Einfältigen bewahret Jehova; elend war ich, und er half mir.

7 Kehre, meine Seele! zu deiner Ruhe; denn Jehova hat dir Gutes gethan.

8 Ja du hast mein Leben errettet vom Tode, mein Auge vom Weinen, meinen Fuß vom Falle!

9 Ich werde wandeln vor Jehova in den Ländern der Lebenden.

10 Ich glaubte, darum redete ich: Ich leide sehr!

11 Ich sprach in meiner Bestürzung: alle Menschen täuschen!

12 Wie soll ich Jehova vergelten alle seine Wohlthaten gegen mich?

13 Den Becher der Rettung will ich erheben; und den Namen Jehova's anrufen.

14 Meine Gelübde will ich Jehova zahlen, selbst vor seinem ganzen Volke.

15 Kostbar in den Augen Jehova's ist der Tod seiner Frommen!

16 Ich bitte, Jehova! denn ich bin dein Knecht, ich dein Knecht, der Sohn deiner Magd! Du hast gelöset meine Bande.

17 Dir will ich opfern Opfer des Dankes, und den Namen Jehova's anrufen.

18 Meine Gelübde will ich Jehova zahlen, selbst vor seinem ganzen Volke,

19 in den Vorhöfen des Hauses Jehova's, mitten in Jerusalem! Hallelujah.