Salmos 81

1 Dem Vorspieler auf Gitthith, von Assaph.

2 Jubelt Gott, unserer Stärke, jauchzet dem Gott Jakobs!

3 Erhebet Gesang, und schlaget die Pauken, die liebliche Zither und Harfe.

4 Stoßet am Neumonde in die Posaune, am Vollmond, dem Tage unsers Festes!

5 Denn Satzung ist es für Israel, ein Gesetz des Gottes Jakobs.

6 Zur Verordnung machte er es für Joseph, als er auszog gegen Aegyptenland. die Rede eines mir Unbekannten vernehme ich:

7 "Ich entzog der Last seine Schulter; seine Hände wurden des Lastkorbes los.

8 In der Bedrängniß riefest du, und ich rettete dich; ich erhörte dich in der Hülle des Donners; ich prüfte dich bei den Haderwassern. Sela.

9 Höre mein Volk, ich ermahne dich! Israel möchtest du mich hören!

10 Unter dir sey kein fremder Gott; falle nicht nieder vor Göttern des Auslandes!

11 Ich Jehova, bin dein Gott, der dich geführt hat aus Aegyptenland; mache deinen Mund weit auf, ich will ihn füllen!

12 Aber mein Volk hörte nicht auf meine Stimme; und Israel war mir nicht folgsam.

13 Da überließ ich's der Verstocktheit seines Herzens, sie mochten wandeln nach ihren Anschlägen.

14 O wollte mein Volk mich hören, Israel auf meinen Wegen wandeln!

15 Bald wollte ich ihre Feinde beugen, und wider ihre Dränger wenden meine Hand;

16 die Jehova hassen, sollten ihm schmeicheln; ihr Glück aber sollte ewig währen.

17 Ja, speisen wollte ich sie mit dem fettesten Weizen, und mit Felsenhonig dich sättigen."